Eckpunkte (Auszug, die vollständige Ausführung finden Sie hier)


Wir suchen eine umfassende Kultur des Verbundenlebens: 

 

  1. Uns liegen unsere eigene Bedürfnisse und das Gemeinwohl gleichermaßen am Herzen.
  2. Wir sind uns bewusst, dass es nur die Gegenwart gibt und alles Handeln im Jetzt geschieht. Im Jetzt ist die Vergangenheit enthalten und wird die Grundlage für die Zukunft gelegt.
  3. Im Verbundenleben suchen wir unsere Ängste und Zwänge aufzulösen und fördern die innere Freiheit.
  4. Lebensfreude, Genießen und Lachen sind uns wichtig. Auch stärken wir dadurch unsere Fähigkeiten, Leid zu bewältigen.
  5. Wir entfalten unsere Fähigkeiten, indem wir wirklich zuhören und abwertendes Beurteilen und Aussagen über andere  vermeiden.
  6. Wir sprechen von dem, was die Äußerungen und das Verhalten der anderen in uns selbst auslösen, ohne andere Menschen verändern zu wollen, und wir sprechen von uns und unseren eigenen Empfindungen. 
  7. Im engen Miteinander entstehen oft auch „negative“ Gefühle. Sie geben uns Hinweise zur Klärung der eigenen inneren Konflikte. 


So entsteht Raum zwischen uns, um schwierige Themen ohne Angst anzusprechen.